September 2017

Schulweg und Schulwegsicherheit

Ein großes Dankeschön richten wir an Polizeioberkommissar Ingo Bieneck und seine Kollegen von der Polizei Norden, die immer zu Beginn eines Schuljahres für die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler am Zebrastreifen vor unserer Schule sorgen!

Bereits jetzt möchten wir alle Eltern darauf hinweisen, dass wir an den Eingängen wieder diese Schilder




aufhängen. Uns ist sehr daran gelegen, dass die Kinder selbstständig und selbstverantwortlich ihren Schulweg meistern. Unterstützen Sie Ihr Kind selbstständig zu werden. Bringen Sie (spätestens ab den Herbstferien) Ihr Kind nicht mehr auf das Schulgelände oder gar in den Klassenraum. Verabschieden Sie sich an der Schulpforte.



Außerdem möchten wir alle Eltern und Schüler darauf hinweisen, dass es in der kommenden dunklen Jahreszeit wieder Warnwesten für die Erstklässler und die Kinder der Vorschulklasse gibt. Diese werden in den kommenden Wochen ausgeteilt und sollten dann auch regelmäßig getragen werden. Aber auch die "Großen" sollten auf helle und gut sichtbare Kleidung achten!

Und selbstverständlich müssen auch die Fahrräder verkehrsicher sein (besonders wichtig: funktionierende Beleuchtung, Reflektoren und Bremsen!).




August 2017


Unser neues Schülerparlament

Zu unserem neuen Schülerparlament gehören alle Klassensprecher aus den dritten und vierten Klassen. Sie treffen sich alle zwei Wochen und besprechen Dinge, die die Schule oder den Schulhof betreffen, sie denken sich lustige Aktionen aus und können manchmal auch bei der Wahl von Spielgeräten mitentscheiden.

Alle Schülerinnen und Schüler, die Vorschläge, Ideen oder Probleme haben, können sich damit an die Kinder des Schülerparlaments wenden.


August 2017

Auflüge zum Schuljahresbeginn



Bereits zum Start des neuen Schuljahres haben ganz viele Klassen einen Ausflug gemacht. Die zweiten Klassen wanderten Anfang August zu Tomtes Hof und erlebten einen schönen Vormittag bei den Tieren. Sie haben viel über die verschiedenen Tiere gelernt und durften einige Tiere auch streicheln oder sogar füttern.
Die Klassen 3b und 3d haben einen Ausflug nach Norddeich unternommen. Sie haben dort unter anderem die Seehunde in der Aufzuchtstation besucht und dort ebenfalls viele neue Informationen bekommen. (Die Klassen 3a und 3c machen im September einen Ausflug.)
Die vierten Klassen machten auch einen Ausflug nah Norddeich. Bei ihnen stand, passend zum Thema "Ostfriesland" im Sachunterricht, das Watt auf dem Plan. Auch wenn es einige Kinder große Überwindung gekostet hat, haben am Ende alle im matschigen Watt nach Muscheln und Schnecken gesucht. 
   

 

August 2017

Einschulung
   
Das neue Schuljahr hat begonnen. Am Samstag, 5. August, haben wir unsere neuen Erstklässler begrüßt.

Die knapp 80 Schülerinnen und Schüler der Vorklasse und der Klasse 1a, 1b und 1c wurden von Frau Willers, der Bläserklasse und den Zweitklässlern auf die Schule eingestimmt. Die zweiten Klassen hatten dafür das Theaterstück "Eine Zwergeneinschulung" eingeübt.
 
Ein von Pastorin Schmidt-Lensch und unserer Kollegin Frau Otto-Forster gestalteter Einschulungsgottesdienst fand in der Andreaskirche statt. Der Förderverein versorgte die wartenden Eltern, während die Kinder ihre erste Schulstunde erlebten.

Wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern und den Familien eine gute Schulzeit!

   
                                       Ein Blick in die gut besuchte Aula.                     Die Zwerge auf der Bühne.


Juni 2017

Das Geheimnis von Colorito
 
Bereits seit Februar bereiten sich alle Dritt- und Viertklässler auf dieses Theaterprojekt vor. Auch die Schulkindergartenkinder haben fleißig geholfen und einige Requisiten gebastelt.

In das Theaterstück sind unterschiedliche Spielformen eingearbeitet: Pantomime, Schattentheater, Tänze, Turnübungen, Lieder und Musik. Passend zum Thema des Theaterstückes haben die Schülerinnen und Schüler des Schulkindergartens, der ersten und zweiten Klassen eine Ausstellung zum Thema "Farben" in der Aula vorbereitet.

In unserer Projektwoche vom 12. bis 16. Juni wurden die Ergebnisse aller einzelnen Gruppen zusammengeführt und die Projekte den Mitschülern und Eltern präsentiert.






Fotos, die die gesamte Projektzeit dokumentieren, finden sich in der Rubrik "Schulprojekt".
          


Juni 2017

Lütetsburger Schlossparkserenade

Am 10 Juni fand die 6. Lütetsburger Schlossparkserenade statt. Ab 18 Uhr traten verschiedene Gruppen auf der Picknickwiese vor der großen Bühne auf. Auch unsere Musiker aus den Bläserklassen haben dort ein Konzert gegeben. Bei sommerlichen Temperaturen kamen viele Besucher, die sich dieses Ereignis im Lütetsburger Park nicht entgehen lassen wollten.



Unsere Musiker werden von Frau Higgen dirigiert

Juni 2017

Piratenfest

 
Die Ganztagsschule hat eine Projektwoche zum Thema "Piraten" veranstaltet. Die Schülr haben dazu in ihren Kursen gebastelt, gesungen, getanzt, gekocht und nebenbei viel über das wilde Piratenleben erfahren.


  

Auch auf dem Abschlussfest hat der Spaß natürlich nicht gefehlt.
 
   

 
Mai 2017

Vorlesewettbewerb

Am 29. Mai fand der Vorlesewettbewerb der vierten Klasse statt. Aus jeder Klasse haben zwei Kinder daran teilgenommen und einer Jury jeweils zwei Texte vorgetragen. Einer dieser Texte konnte von den Kindern selbst ausgewählt und geübt werden, der zweite Text wurde von der Jury ausgewählt und war den Kindern vorher nicht bekannt.

In der Jury saßen Frau Otto-Forster, Frau Brede und Frau Brüggemann.
Die Buchpreise für die ersten drei Plätze gingen an
1. Pia Michaelis (Klasse 4c)
2. Junia Schwärzel (Klasse 4a)
3. Frieda Pieper (Klasse 4b)

Herzlichen Glückwunsch!
 
   


5. Woche: Diese Woche werden braune und graue Gegenstände gesucht.

Ganztagsschule

Basteln mit Kartons

Die Kinder der Ganztagsschule haben mit viel Begeisterung aus alten Kartons neue Dinge gebastelt. Es entstanden unter anderem ein Schulbus, ein Puppenhaus, ein Backofen, Schatzkisten und vieles mehr.

    





Mai 2017

Unsere fleißigen Gärtner

     




Mai 2017

Muttertagskonzert

 

Am 14. Mai spielten die Musiker aus unseren Bläserklassen und das Chaosorchester ein gemeinsames Konzert. Bei schönen Frühlingswetter konnte das Konzert im Garten der Kreisvolkshochschule stattfinden.


     
     Die 3. Klassen unter der Leitung                             Die 4. Klassen wurden von Herrn                              Die Viertklässler spielten sogar gemeinsame
     von Frau Higgen.                                                     Fuhrmann dirigiert.                                                    Stücke mit dem Chaosorchester.
                                                                                                                                                                    

 


Mai 2017

Das Farben - Projekt

Im Juni findet unsere Projektwoche statt. Die dritten und vierten Klasen bereiten sich bereits mit großem Elan auf die Aufführungen des Stückes "Das Geheimnis von Colorito" vor. Die jüngeren Schüler werden passend zu dem Stück ein Farben-Museum gestalten. Für dieses Museum sammeln die Schüler im Laufe der nächsten Wochen bereits Gegenstände, die haargenau zu einer Farbkarte passen müssen. Diese Farbkarten und die entsprechenden Gegenstände sammelt und organisiert Frau Kunze. Im Flur vor dem Lehrerzimmer hängen die Farbkarten aus, zu denen noch Gegenstände gefunden werden müssen.

Diese Woche sammeln wir alles in gelb-orange Tönen!



 
Mai 2017

Ausflug zur Seehundaufzuchtsstation

Am 2. Mai machten die vierten Klassen einen Ausflug zur Seehundaufzuchtsstation in Norddeich. Mit dem Fahrrad ging es direkt am frühen Morgen los.
Frieda aus der Klasse 4b hat zu diesem Ausflug einen kleinen Bericht geschrieben:

Wir waren mit allen 4. Klassen in der Seehundstation. Wir haben dort einen interessanten Vortrag gehört. Die Fütterung war toll. In der Ausstellung durften wir soagar einen ausgestopften Seehund streicheln. Wir mussten wie ein Seehund robben und konnten uns das Heulen eines Seehundes anhören. Auch über andere Watttiere haben wir viel gelernt.
    
Danach haben wir ein Eis gegessen und auf dem Spielplatz gespielt. Es war ein sehr schöner Tag!


Mai 2017

Schulranzencheck

Am 2. Mai wurden die Schüler der 1. und 3. Klassen über das richtige Packen und Tragen ihrer Schulranzen informiert. Bei den Kindern, deren Eltern sich für den Schulranzencheck angemeldet hatten, wurden außerdem die Schulranzen gewogen. Das Gewicht des Schulranzens sollte 10% bis 12% des Körpergewicht des Kindes nicht überschreiten. Wenn die Ranzen besonders schwer sind, hilft die richtige Packtechnik das gefühlte Gewicht zu reduzieren und den Rücken zu schonen: große und schwere Bücher sollten immer hinten in der Schultasche transportiert werden. Auch die richtige Einstellung der Trageriemen ist wichtig. Achten Sie bei Ihren Kindern darauf, dass die Trageriemen nicht zu weit sind und die Schultasche eng am Rücken anliegt.

 
      
Mit 4 kg ist diese Tasche zu schwer.                                                   So bitte nicht!
Leeren Sie die (Post-)Mappen regelmäßig und                                                                                                   Diese Schultasche passt optimal: Sie liegt gut
räumen Sie überflüssige Dinge aus: Spielsachen,                                                                                                am Rücken an und die Brust- und Bauchgurte
Sammelalben, Büchereibücher,...                                                                                                                          bieten zusätzliche Stabilität.


April 2017

15. Norder Citylauf
 
Am 29. April 2017 fand der 15. Norder Citylauf statt.

Aus den Klassen 1a, 1b, 1c, 2, und 3c haben insgesamt etwa 40 Kinder der Schule Im Spiet am Citylauf teilgenommen.
Den Anfang machten die Jüngsten mit dem Bambini-Lauf. Diese Kinder starteten im Neuen Weg und legten eine Strecke von 0,5 km zurück.

Die älteren Schüler starteten bei der Post und liefen 1,5 km.
Die Stimmung an der Strecke war gut, alle Teilnehmer waren sehr motiviert und gaben ihr Bestes.

Alle Teilnehmer wurden mit einer Urkunde belohnt.

April 2017

Kinderkonzert German Brass
 
Am 27. April besuchten die Schüler aller Jahrgänge das Kinderkonzert von German Brass in der Ludgerikirche in Norden. Auch Schüler der anderen Schulen der Region waren zu diesem Konzert gekommen, so dass die Kirche bis auf den letzten Platz besetzt war.
    



 
April 2017

Stadtführung

Für die Mitglieder der Fachkonferenz Sachunterricht organisierte Frau Heidingsfelder eine Stadtführung durch Norden. Am 25. April 2017 trafen sich die Kolleginnen, Kollegen und Elternvertreter mit Frau Srybny, die viel zur Norder Stadtgeschichte und ausgewählten Gebäuden zu erzählen wusste. Im Anschluss stellte Herr Ruge in der Ludgerikirche auch die Orgel vor.
Das Thema  "Stadt Norden" wird von den Schülern in der Regel im Sachunterricht der 4. Klasse bearbeitet.
    
Auf dem Marktplatz, im Hintergrund das Vossenhus     Im Innenhof zwischen der Stadtbibliothek und der      Ein Blick hinter die Orgel.
(Stadtbibliothek) und die Polizei.                                   
KVHS




April 2017

Rund um das Buch

Am 23. April ist der "Welttag des Buches". Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Jahrgänge können an diesen Tag mit ihren Klassen an der Aktion "Ich schenke dir eine Geschichte" teilnehmen. Alle Kinder bekommen im Rahmen dieser Aktion ein Buch geschenkt. In diesem Jahr ist es "Das geheimnisvolle Spukhaus" von Henriette Wich. Die vierten Klassen unserer Schule haben sich auch in diesem Jahr ihre Bücher wieder in den Buchhandlungen Lesezeichen in Norden abholen dürfen. Dabei haben sie außerdem noch eine Menge über die Buchherstellung erfahren.






Die ersten Klassen besuchten im Rahmen unserer Kooperation mit der Stadtbibliothek die Bibliothek. Die Mitarbeiterinnen haben den Kindern erst eine Geschichte vorgelesen und ihnen dann die Bibliothek erklärt. Viele der Kinder wussten aber bereits, dass man dort neben Büchern auch Zeitschriften, Spiele oder Hörbücher ausleihen kann.

Dann durften die Kinder die Bibliothek erkunden. Sie haben sich verschiedene Bilderbücher angeschaut, erste Geschichten gelesen oder über die Rekorde im Guinness-Buch gestaunt. Nach einer guten Stunde ging es dann mit dem eigenen Bibliotheksausweis und den ersten ausgeliehenen Büchern zurück in die Schule.

                                                    
 
                       



April 2017

Allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien wünschen wir zwei erholsame, sonnige Ferienwochen!
Wir sehen uns nach den Ferien am 24. April 2017 wieder, hoffentlich gesund und munter und mit vielen schönen Ferienerlebnissen "in der Schultasche"!

Osterferien - Warum eigentlich?

Weil wir dann ein Osterfeuer anzünden!
Weil der Osterhase zu uns kommt!
Weil wir bunte Ostereier suchen!

Diese schönen Traditionen kennt wohl jedes Kind. Der Frage nach der Bedeutung des Osterfestes sind am 3. April 2017 die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2a, 2b, 3a und 3b auf den Grund gegangen. In der Andreaskirche stellte die Klasse 3b zunächst das Leben Jesu vor. Verschiedene Stationen auf seinem Lebensweg hatte Frau Reichert im Religionsunterricht mit den Kindern erarbeitet: Jesus Geburt (an Weihnachten, in einem Stall - das weiß doch jedes Kind!), seine Kindheit (ohne Playstation oder Computer), Jesu Leben und Wirken als Erwachsener. Vieles an diesen Stationen war nachvollziehbar, wenn auch altmodisch, einiges fremd und manches gar unglaublich - wunderbar.
Und Ostern?
Ostern feiern die Christen die Auferstehung Jesu von den Toten. Sie glauben, dass Gott Jesus nach seinem Tod an Karfreitag noch einmal auf die Erde zurück geschickt hat.
 
Und mit dem Osterhasen, den bunten Ostereiern und den vielen bunten Blumen feiern wir das Leben und den Neuanfang. Egal ob Christ oder nicht, wir alle erfreuen uns an den Frühlingsblumen, dem Vogelgezwitscher und den warmem Sonnentrahlen, die die Natur nach der Winterzeit zu neuem Leben erwecken.

(Wer mehr zum Osterfest oder zu anderen Festen und Bräuchen in den verschiedenen Religionen erfahren möchte, kann sich auf der Kinder-Seite religionen-entdecken.de umschauen.)
 

April 2017

Das Lernen lernen

 
Zu einem Vortrag zum Thema "Das Lernen lernen" waren am 05. April 2017 die Eltern und Lehrkräfte eingeladen.
Die Veranstaltung wurde vom Verein LBV Lernen e.V. kostenfrei angeboten und war gut besucht.

"Lernen ist wie Rudern gegen den Strom.
Hört man damit auf, treibt man zurück."
(Laozi)

In ihrem Vortrag gab die Referentin Informationen und konkrete Tipps zur Motivationssteigerung, zu den unterschiedlichen Lerntypen und Lernmethoden und dazu, wie Eltern ihre Kinder bei den Hausaufgaben untertsützen können.

Es wurde deutlich, dass Lernerfolg eine Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule benötigt. Denn nur, wenn Lerninhalte regelmäßig trainiert werden, bleiben diese als abrufbares Wissen im Gedächtnis.

April 2017

Einschulungsuntersuchungen

 
Am 4. und 5. April fanden die Einschulungsuntersuchungen an unserer Schule statt.  Knapp 70 zukünftige Schulkinder nahmen daran teil und wurden von ihren Paten aus den 3. Klassen zu den 11 verschiedenen Stationen begleitet. Der Förderverein verkürzte den Eltern die Wartezeit mit Kaffee und Kuchen.





März 2017

Norder Frühjahrsputz - Wir sind dabei!


Am 31. März 2017 nahmen alle Klassen unserer Schule an der Aktion "Frühajhrsputz" teil. Gut ausgestattet mit Warnwesten, Handschuhen, Müllsäcken und Bollerwagen zogen die Schüler und ihre Lehrkräfte bei bestem Frühlingswetter los: Der Bereich rund um unsere Schule sollte vom herumliegenden Müll befreit werden.

Die Teilnahme an dieser Aktion trägt unter anderem zu einen besseren Verständnis für Umwelt- und Naturschutz bei und fördert außerdem noch Kompetenzen wie einander helfen, Rücksicht nehmen und natürlich auch die richtige und umsichtige Teilnahme am Straßenverkehr.
 

Nach ungefähr zwei Stunden kehrten alle zur Schule zurück. Der Müllberg hinten auf unserem Parkplatz wurde sichtbar größer.

Abgeholt und entsorgt wurde später alles von der Stadt Norden.




März 2017

Es frühlingt

 
Es frühlingt
(Anne Steinwart)

Hase träumt von grünen Feldern.
Zwerge flüstern in den Wäldern.

Igel, der so lange schlief,
schickt mir einen Liebensbrief.

Winter flüchtet um die Ecke.
Frühling hockt schon in der Hecke.
     


März 2017

Rosenmontag

Superhelden, Cowboys, Prinzessinnen, ...
Der Fantasie waren am Rosenmontag keine Grenzen gesetzt und so kamen viele unserer Schüler am Rosenmontag in tollen Verkleidungen zur Schule.
   
 

Februar 2017

Tomtes Hof

 


Am 13. Februar machte die Sprachlernklasse einen Ausflug zu Tomtes Hof. Die Kinder durften dort Pferde und Schafe streicheln und kleine Häschen füttern. Nach einem gemeinsamen Frühstück lernten sie Tomte, den Bauernhofwichtel, kennen.Der Wichtel führte sie über den Hof und erzählte den Kindern Wissenswertes über die verschiedenen Tiere. Fröhlich spazierten die Kinder gegen Mittag zurück zur Schule.


 



Februar 2017

Autorenlesung in der Stadtbibliothek

Am 15. Februar machten sich die Klassen 2a, 3b und 3c auf den Weg in die Stadtbibliothek, um an einer Lesung der Kinder- und Jugendbuchautorin Usch Luhn teilzunehmen. Zunächst erzählte die Autorin von sich. Usch Luhn wuchs in der Steiermark in Österreich auf. Schon als kleines Mädchen dachte sie sich gerne Geschichten aus. Ihrer damalige Lehrerin schenkte ihr daraufhin ein großes, hübsches Notizbuch, in das sie ihre ersten Geschichten schrieb.
Dann las Usch Luhn aus ihrem Buch "Die Gagas - Achtung, Monsteralarm!" vor. Immer wieder lockerte sie den Vortrag durch Zwischenfragen an die Kinder auf. Die Kinder wurden in die Lesung einbezogen und hatten Gelegenheit, ihre kreativen Ideen zur Handlung vorzubringen. 
Die Zeit der Lesung verging wie im Fluge!
Dass es den Schülern gefallen hatte, zeigte sich daran, dass die Kinder der Autorin im Anschluss an die Lesung noch viele Fragen stellten. Danach nutzen sie die Zeit in der Stadtbibliothek, um sich Bücher auszuleihen. Auch von Usch Luhn hat die Bibliothek eine große Auswahl an Büchern für die jungen Leser.


Die Lehrer unserer Klassen fanden die Lesung ebenfalls gelungen. "Solche Lesungen sind für Kinder wichtig, um sie an das Lesen und auch an den Spaß am Lesen heranführen zu können", betonte Anke Czepul, Leiterin der Stadtbibliothek.

Februar 2017

Mein Körper gehört mir

"Wenn wir ein Ja-Gefühl haben, können wir Ja sagen. Wenn wir ein Nein-Gefühl haben, können wir Nein! sagen.
Wir können anderen sagen, wie wir uns fühlen, wenn wir berührt werden."


Regelmäßig wird die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück von den Schulen im Altkreis Norden eingeladen, um mit den Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klassen ein wichtiges Thema zu erarbeiten. Es geht dabei um Gefühle - um gute Gefühle und um schlechte Gefühle. Die Kinder lernen, ihren Nein-Gefühlen zu vertrauen, diese zu äußern und sich Hilfe zu holen. In kurzen Spielszenen schildern zwei Schauspieler Alttagssituationen, in denen die körperlichen Grenzen der Kinder überschritten werden, in denen "Nein!" gesagt wird und in denen von verschiedenen (erwachsenen) Personen Hilfe kommt. 

An drei Tagen in drei aufeinanderfolgenden Wochen kommen die Schauspieler in die Schule, wiederholen und vertiefen die Theamtik. An den Tagen dazwischen wird in den Klassen weitergearbeitet.
 

Die Kinder lernen drei Sicherheits-Fragen kennen, die sie sich "in die Tasche stecken" und in jeder Situation "auspacken", also abfragen, können:

1. Habe ich ein Ja- oder ein Nein-Gefühl?

2. Weiß jemand wo ich bin?